4. Crosslauf LazRgt 31


Erste Crosslauf-Teilnahme am militärischen Standortübungsplatz

Die beiden Vereinsvorsitzenden "Thomas" vom SG BMF 07  waren ebenfalls beim Bundeswehr-Crosslauf dabei.
Die beiden Vereinsvorsitzenden "Thomas" vom SG BMF 07 waren ebenfalls beim Bundeswehr-Crosslauf dabei.

An der Infotafel bei uns im Verein stand diese Laufveranstaltung, die ich mehrmals lesen musste. Es war ein Bundeswehr-Crosslauf und das interessierte mich sehr. Als Jugendlicher wollte ich schon immer im Traum, mal bei dem Militär mitzumachen. Das ging bei mir aufgrund meiner Hörbehinderung leider nicht. Nun hatte ich diese Chance und beim Sportverein habe ich sofort zugestimmt, allerdings mit dem Einsteiger-Crosslauf mit der 7-km-Distanz und davon sollte ich drei Hindernissen überwinden. Darauf hatte ich mich schon gefreut...

 

Startberechtigt sind Läuferinnen und Läufer aus allen Dienststellen der Bundeswehr, Polizei, Feuerwehr, Zoll und weitere Stellen des öffentlichen Dienstes. Dieser Crosslauf in der Döberitzer Heide (Standortübungsplatz Berlin), südwestlich von Berlin, soll ein Highlight für alle Teilnehmer*innen. Unter dem Motto "Fit für den Einsatz" stellen sich seit 2011 dieser sportlichen Herausforderung. Neben einer anspruchsvollen Strecke gibt es entlang der Distanz, wie bei einem Crosslauf üblich, außerordentliche Hindernisse, die es zu bezwingen gilt.

"LazRgt" 31 Berlin ist eine Abkürzung für Lazarettregiment und ist eine militärische Dienststelle innerhalb des Zentralen Sanitätsdienstes der Bundeswehr. Seine Aufgabe ist somit für die sanitätsdienstliche Versorgung der Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr im Inland und vor allem in den Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Das Lazarettregiment 31 Berlin ist der einzige Bundeswehrverband, der den Namen der Hauptstadt führt.

Der Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit hatte diese Auszeichnung mit den Beinamen "Berlin" am 25.November 2005 mit der Urkunde der Regimentsführung überreicht, zuvor war eine andere Bezeichnung "Jägerbataillon 1" und sein Sitz war in Berlin am Kladower Damm.

 

Ich wurde vorher gut informiert, dass man sehr schlecht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zur Döberitzer Heide ankommt. Daher hatte ich mich entschieden, unterwegs an dem Wettkampftag mit dem Rad zu beteiligen.

Der Start begann dort erst um 10:30 Uhr, daher musste ich schon sehr früh losfahren. Erst mit der S-Bahn bis zum Potsdamer Hauptbahnhof und dann fuhr ich mit meinem Trekkingrad los. Gute 11 km kam ich dort an und war erstaunt darüber, wie gut der 

 

Da der Start dort erst um 10:30 Uhr begann, hatte ich mit dem Rad mit der S-Bahn nach Potsdam mitgebracht und von da ab Potsdamer Hauptbahnhof fuhr ich mit dem Rad zum Crosslauf. Man konnte schlecht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dahin ankommen, deswegen brachte ich mein Trekkingrad mit. Es war gut beschildert und man konnte problemlos bis zum Bereich, wo ich dann viele Leuten am Übungsplatz zu sehen waren, folgen. Als ich ankam, hatten einige Arbeitskollegen mich gesehen und waren verwundert, dass ich mit dem Rad unterwegs war. Ich könnte meine Kräfte verlieren fürs Crosslauf.  Ich hatte auch Thomas, mein Nachbar in Zeuthen, der selbst Ausbilder bei der Polizei war, getroffen und wir hatten mit unserem Wiedersehen gefreut. 

Dort gab schon die sichtbare Warteschlange für die Startunterlagen-Abholung und viele fragten mich auch, warum ich die kleinere Laufdistanz genommen hatte. Aus mangelnder Erfahrung nahm ich den Einsteigerlauf für 7 km an, so war meine Begründung. Eine tolle Überraschung war für mich, als ich das Nummernschild angeschaut hatte. Eine wunderbare Schnapszahl habe ich mit "444" bekommen. Außerdem bekam ich auch ein gratis Teilnehmershirt aus Baumwolle, für die Teilnehmer mit der vollen Distanz gab dafür ein Funktionsshirt aus Polyester. 

 

Kurzes Umziehen und dann vor Ort mit den anderen Teilnehmern. Vorher hatte ich mal den Übungsplatz angeschaut. Es war typisch militärisch angerichtet und ich kannte meistens nur aus den Filmen.

Zuerst war ich mit der Teilnehmergruppe am Start und später dann die andere Gruppe mit dem 13,4-km-Lauf.

Die gesamte Strecke war schon sehr schwierig, denn fast auf die gesamte Laufstrecke war mit Sand, wobei die LKW-Fahrspuren auf den Sandwegen vertieft hatten. Somit war der Laufweg für alle sicher schwer. Die drei Hindernisse waren nicht so schlimm, ich konnte locker bei dem  gut verfolgen. Sein Lauftempo war für mich passend und er hatte ein gutes Orientierungssinn, ließ diese Hindernisse nicht umsonst beteiligen. Deswegen waren wir alles sauber und trocken nach dem Ziel. In der Wassergrube hatten wir durch den tragenden Holzbrettern vorsichtig gegangen und zum Glück war kein Fallen ins kalte Wasser nötig. Glücklich kam ich zum Ziel an und meine Zeit war nicht schlecht für ein kleiner Crosslauf mit ein paar Hindernissen. Man merkte erst danach, dass man viel Kondition und Durchhaltewille gefragt war. Der Ausbilder Thomas war um ein paar Minuten schneller als ich und mein Respekt ging natürlich an ihm, trotz sein Alter konnte ich ihn nicht überholen.

 

Bis zum Ende des Lauftages war ich dort mit den anderen und es gab lange Siegerehrung. Jeder bekam die Medaillen.

 

Es kam dann Regen und es war nass am Standortübungsplatz. Danach fuhr ich bei Regen wieder mit dem Rad nach Potsdam, um später mit der S-Bahn nach Hause zu fahren. Für mich eine interessante Teilnahme, ich hätte doch lieber die volle Distanz genommen, um mehr Action beim Lauf zu bekommen. Es blieb mir in guter Erinnerung. Vielleicht mache ich beim nächsten Mal gern wieder mit? Schade nur, dass ich keine Sportuhr mitgebracht hatte, um mein Lauf nachher zu verfolgen kann. Es war bei diesem Crosslauf nicht möglich, um die Schäden der Sportuhr zu vermeiden.


14.05.2014

Startzeit: 10:30 Uhr

Startnummer: 444

Startgebühr: 15 EUR

Start: Potsdam, Döberitzer Heide

Ziel: Potsdam, Döberitzer Heide

 

Laufzeit: 32:37 min (für 7 km)

Pace: 05:54 km/min

Herzfrequenz: -

Rundenanzahl: 1

Kalorienverbrauch: 582

Finisher: 135 (für 7 km)

Rang: 15 (für 7 km)

Wetter: 9 C, stark bewölkt

Wind: mittelmäßig

Höhenmeter: 52

 



Strecke (Route)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0