36. NSF-Silvesterlauf


Jahresabschlusslauf im Berliner Plänterwald

Organisierter Silvesterlauf ist der Verein im Süden Berlin´s "Neuköllner Sportfreunde" (NSF) zuständig.
Organisierter Silvesterlauf ist der Verein im Süden Berlin´s "Neuköllner Sportfreunde" (NSF) zuständig.

Ein paar Wochen unterwegs mit der S-Bahn zur Arbeit hatte der hörende Thomas mir gefragt, wo ich am Silvesterabend feiere und ob ich in der Vormittagszeit meine freie Zeit besaß?

 

Woher wir uns kannten, ganz einfach: Er wurde von unserer Hörbehinderung auffällig und hatte selbst eine schwerhörige Tochter. Sie würde gern von uns etwas Gebärdensprache kennenlernen und ebenfalls wohnt Thomas mit seiner Familie in Zeuthen.

 

Er schlug mir vor, bei seinem Verein "Neuköllner Sportfreunde" (NSF) beim Silvesterlauf im Berliner Plänterwald mitmachen sollte. Dafür bekam ich durch seine Spende den freien Eintritt zum letzten Jahreslauf. Ich konnte einfach schlecht nein sagen und er war froh darüber. Die Anmeldung machte er für mich. Plänterwald lag im Berliner Stadtbezirk Treptow und ich brauchte von zu Hause bis dort über halbe Stunde Bahnfahrt. Da konnte man nicht klagen.

Ich wollte eigentlich mit Thomas auf dem Weg zum Wettkampfort begleiten, aber er meinte, es ging nicht, denn er musste vor Ort schon viel früher da sein, um dann mit seinen anderen Vereinsmitgliedern die Vorbereitungen zu machen.

 

Zum Startort war ich schon relativ überpünktlich da und ich schaute mir ruhig an, alles was es dort gab?! Da sah ich Thomas schon aus der Nähe und wir hatten kurze Unterhaltung, er hatte viel zu tun und ich ließ seine Vorbereitung in Ruhe. Das war für mich verständlich.

Auf dem kleinen Plakat vorm Eingang in die Umkleidekabine stand drauf: "Gemütlicher Jahresausklang mit Pfannkuchen und Glühwein! Offen für Jedermann!" Das gefiel mir, so locker und überzeugend war dieser Aufruf...

 

Eine gute halbe Stunde vorm Start waren erst für die Schüler*innen (U10) dran, einige Zeit später für 3 km (U16) und zum Schluss für 5 km-  sowie 10 km-Läufer*innen und 10 km Nordic Walking. Zum Glück war das Wetter gut mitspielend, es könnte schlecht sein, denn auf Waldwegen läuft man bei Nässe sehr unangenehm. Etwas Sonne war auch da.

 

Pro Runde waren 5 km und für mich war die zwei Rundenaufgabe beim Laufen im Spiel. Es waren viele Teilnehmer*innen da und wir hatten immer genug im Lauf Gruppenbildungen. Mein Lauf war nicht so besonders und merkte schon sofort, dass meine Kondition nicht genug da war. Woran das lag, konnte ich nichts feststellen? Egal, Hauptsache - es war ein lockerer Lauf im Trainingsmodus.

 

Nach dem Ziel hatte ich bei Thomas persönlich für seine Spende bedankt und als Dankeschön vom Veranstalter bekamen alle den leckeren Pfannkuchen und Glühwein. Das war ein genussvoller Laufabschluss für mich! Ich freue mich auf das neue Laufjahr mit interessanten Ereignissen, lassen wir uns überraschen.


31.12.2013

Startzeit: 12:55 Uhr

Startnummer: 330

Startgebühr: 9,50 EUR (Spende)

Start: Berlin, Plänterwald

Ziel: Berlin, Plänterwald

 

Laufzeit: 48:31 min

Pace: 04:54 km/min

Herzfrequenz: -

Rundenanzahl: 2

Kalorienverbrauch: 817

Finisher: 193

Rang: 86

Wetter: 3 C, leicht bewölkt

Wind: -

Höhenmeter: 95

 



Strecke (Route)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0